Chicago in Stuttgart

rentgirl
Beiträge: 4
Registriert: Do Mär 27, 2014 2:50 pm

Re: Chicago in Stuttgart

Beitragvon rentgirl » Do Mär 27, 2014 2:58 pm

Was fändet ihr denn an Willemijn so schlimm? Ich finde sie hat so eine außergewöhnliche Stimme und mit 38 Jahren ist sie doch auch nicht zu alt dafür. Sie ist bei Wicked toll und bei ihren kurzen Gast Auftritt in Mamma Mia war sie auch hervoragend, besser als die meisten anderen Donnas den Audios auf YT nach zu urteilen, aber is ja Geschmackssache.
Was das Tanzen angeht, sie hat in ihrer Jugend lange Jazz Tanz gemacht, das dürfte also kein Problem sein.

Zudem gehört sie im Moment auch zu den bekannteren Darstellern und hat ne große Fangemeinde und man könnte mit ihr schon werben da sie am Braodway und jetzt am West End ist, das ist ja unter deutschen/holländischen Darstellern schon ne Rarität. Ich finde sie würde super passen, kann mir aber auch vrstellen das Pia die Rolle macht, da die Velma am Broadway letzen auch schon über 50 war. Aber ich hoffe so sehr das es Willemijn ist.

Benutzeravatar
mortifer
Jellicle Leader
Beiträge: 822
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Chicago in Stuttgart

Beitragvon mortifer » Do Mär 27, 2014 5:14 pm

Hallo erstmal, es wäre toll, wenn du dich vielleicht hier kurz vorstellen könntest :) : viewforum.php?f=6

Es gäbe sicherlich schlimmere Entscheidungen als Willemijn, aber ich kann nur für mich sprechen, und ich kann sie mir als Velma nicht so richtig vorstellen.

Was Pia angeht... klar gibts ältere Velmas, aber da bleibt eben immer noch die Frage, ob das Kreativteam lieber doch jüngere Darstellerinnen will. Wissen wir ja nicht, wir vermuten ja auch nur.

Wobei ich sagen muss, dass es mir beinahe egal ist, wer das macht, denn zu den Preisen schaue ich mir Chicago sowieso nicht an.
http://mortifer1995.tumblr.com/

Bei Fragen... PM oder E-Mail an: admin[at]victoriagrove.de

Benutzeravatar
Terpsichore
Beiträge: 1061
Registriert: Fr Feb 22, 2013 4:12 pm
Kontaktdaten:

Re: Chicago in Stuttgart

Beitragvon Terpsichore » Do Mär 27, 2014 6:13 pm

ist denk ich mal alles geschmacksache...
ich mag willemijn einfach nicht, weder ihre stimme noch ihre spielweise noch ihre ganze art...
das ist halt meine meinung und da steh ich zu.

hast du chicago schonmal gesehn? velma tut ein bisschen mehr als jazztanzen, und bisher hab ich die gute frau verkaik in keiner tanzrolle mitbekommen...

aber spekulieren kann man hier viel, wenn man das konzept nicht kennt...
ich werd es leider wie mortimer halten und aufgrund der preise sowieso fernbleiben... da müsste es schon ne sehr spezielle besetzung sein mich dazu zu bringen das zu zahlen...

rentgirl
Beiträge: 4
Registriert: Do Mär 27, 2014 2:50 pm

Re: Chicago in Stuttgart

Beitragvon rentgirl » Do Mär 27, 2014 7:25 pm

Ich denke dass die Tanzparts in Chicago auch für Laientänzer mit Talent zu schaffen sind und ich hab gelesen das die Choreographie den Fähigkeiten der Darstellerin angepasst wird.

Nur weil man Willemijn nie in ner Tanzrolle gesehen hat, heißt das ja nicht das sie es nicht kann und außerdem gehört das zum Gesamtpaket eines Musikaldarstellers und die Proben sind ja auch noch da um es einzustudieren, sie wird zwar nie Profitänzerstatus erreichen aber für nen Musical wirds schon genügen, ist ja kein Staatsballet, der Gesang und das Schauspiel sind ja auch nicht zu vernachlässigen.

Was wär denn die spezeille Besetzung die dich dazu bewegen würde zu kommen?

Benutzeravatar
mortifer
Jellicle Leader
Beiträge: 822
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Chicago in Stuttgart

Beitragvon mortifer » Do Mär 27, 2014 7:33 pm

Ich glaube, da muss man auch ein wenig zwischen den Stücken, bei denen der Tanz ne Nebensache, und Stücken, bei welchen der Tanz ein Hauptelement ist. Chicago gehört da wohl eher zu den zweiten. Und wenn man mal so durchgeht, wer diese Rolle schon so gespielt hat... Bebe Neuwirth, Chita Rivera, Pia Douwes, Ruthie Henshall, Anna Montanaro, ... alles Frauen, die vorher schon tänzerische Erfahrung hatten und das nicht nur auf dem Niveau, wie es ein jeder Darsteller haben sollte.

Es hat ja auch niemand gesagt, dass Willemijn nicht tanzen kann, aber sie hatte halt noch keine Tanzrollen; ist schwierig einzuschätzen.

Ich denke schon, dass es wirklich angebracht wäre, eine Darstellerin zu nehmen, die das mit dem Tanzen auch wirklich gut hinbekommt... da kommt eben wieder die Frage auf, was es da für welche gibt. Und mir fällt keine ein, von der ich das weiß. :/
http://mortifer1995.tumblr.com/

Bei Fragen... PM oder E-Mail an: admin[at]victoriagrove.de

rentgirl
Beiträge: 4
Registriert: Do Mär 27, 2014 2:50 pm

Re: Chicago in Stuttgart

Beitragvon rentgirl » Do Mär 27, 2014 7:38 pm

Haben alle von dir genannten ne Tanzausbildung genossen, oder gabs auch Velmas die keine hatten?

Ich hab Chicago gesehen und ich denke man bekommt das hin wenn ausreichend Begabung vorhanden ist, man muss ja nicht nur die Proben dafür nutzen, es wäre ja auch möglich im Vorfeld schon zu trainieren beim Privatrainer oder so.

Benutzeravatar
Terpsichore
Beiträge: 1061
Registriert: Fr Feb 22, 2013 4:12 pm
Kontaktdaten:

Re: Chicago in Stuttgart

Beitragvon Terpsichore » Do Mär 27, 2014 7:40 pm

laiendarsteller? na viel spass mit der choreo...
ich möchte niemandem zu nahe treten aber solche aussagen sind schon reichlich naiv.

es mag zur ausbildung gehören aber jeder hat seine stärken und schwächen... ich kenn genügend darsteller die tanzen aber nicht gut singen können, gute sänger aber mässig bis schlechte tänzer sind.
velma ist SEHR anspruchsvoll, deshalb wird sie auch nur mit darstellerinnen besetzt die auch GUT tanzen können, roxie hingegen muss das nicht, daher sieht man da sehr oft berühmtheiten in dieser rolle.

und angepasst wird da gar nichts! die choreo bleibt wie sie ist, wenn sie nicht getanzt werden kann wird die person nicht besetzt...

rentgirl
Beiträge: 4
Registriert: Do Mär 27, 2014 2:50 pm

Re: Chicago in Stuttgart

Beitragvon rentgirl » Do Mär 27, 2014 7:53 pm

Nicht jeder Musicaldarsteller ist Profitänzer, die Musicalausbildung hat zwar einen Teil Tanz ist aber nicht mit einer reinen Tanzausbildung zu vergleichenund die Wenigsten haben doch eine komplette Tanzausbildung.

Der Stellenbeschreibung von Stage nach zu urteilen wird mehr Wert darauf gelegt dass das Ensamle aus Profitänzern besteht und die Hauptcast "nur" gute bis sehr gute Tänzer sind.

"Velma Kelly (Alt) Spielalter: 25-45 Jahre. Extrem sexy, sarkastisch, tough, witzig, eine Mörderin, scharf auf Publicity; sehr gute Belt-Stimme, sehr gute Tänzerin

Ensemble: Exzellente, sexy Tänzerinnen und Tänzer mit gutem Verständnis für Fosse Technik. TänzerInnen sollten Improvisationserfahrung im Fosse Tanzstil aber auch anderen Stilen mitbringen. Gute Gesangsstimmen, Schauspielerfahrung sowie gute Deutschkenntnisse werden vorausgesetzt."

Ich meinte ja nicht Laiendarsteller, ich meinte Lairentänzer, die zwar gut bis sehr gut tanzen, aber in dem Sinne keine professionellen Tänzer sind, somit Laien, denn auch wenn Tanz Bestandteil der Musicalausbildung ist, sind die Absolventen doch keien Profitänzer, oder?



und angepasst wird da gar nichts! die choreo bleibt wie sie ist, wenn sie nicht getanzt werden kann wird die person nicht besetzt...

Das hab ich jetzt aus nen anderen Forum kopiert, ich kann nicht beurteilen ob es stimmt, da ich die Show nicht so oft gesehen habe, vllt finde ich das was auf YT um zu gucken ob da was dran ist.
Die Choreographie wird für die Hauptdarsteller meist angepasst. Das fällt einem auf, wenn man die Schlusssequenz mal mit verschiedene Darstellern gesehen hat.


Im übrigen kann man Willemijns Tanzkünste auf YT bewundern, auf ner Musicalgala vor nen paar Jahren hat sie da den Cell-Block Tango performed, u.a. mit Pia und ich fand Wille hats gut gemacht, dafür das sie nicht in der Produktion involviert war.

Benutzeravatar
Terpsichore
Beiträge: 1061
Registriert: Fr Feb 22, 2013 4:12 pm
Kontaktdaten:

Re: Chicago in Stuttgart

Beitragvon Terpsichore » Do Mär 27, 2014 8:14 pm

du musst mir nicht erklären wie ausbildungen funktionieren. da hab ich genug erfahrung, danke.
hat auch nichts mit dem thema zu tun.

die schluss-sequenz wird lediglich den character-eigenschaften der jeweiligen darstellerinnen angepasst, weil die roxies oft sehr unterschiedlich sind, auch vom ganzen witz her und deren können oft beschränkter ist.
velmas part ist im ganzen stück auf tanz ausgelegt, sie hat dementsprechend viele und auch schwere tanznummern, vor allem im vergleich zu roxie.
und wie du eben so schön kopiert hast: sehr gute tänzerinu
nichts anderes hab ich gesagt. sehr gut ist eben nicht "hat iwann mal jazz getanzt"

dass du willemijn fan bist ist ja toll, sind viele hier :) aber persönlich sollte man das nicht nehmen dass man sie nicht geeignet sieht für velma...
tatsache ist, dass sie keine rollen mit schwerpunkt tanz hatte, fan oder nicht.
tatsache ist auch, dass wir alle nicht wissen ob sie es könnte, aber man kann es schon ahnen wenn man den lebenslauf kennt.

chicago ist keine einfache show, es sieht alles sehr simpel aus, soll es auch, aber es ist selbst von profis schwer zu bewältigen. da hab ich schon einige produktionen durch europaweit und nicht alle waren gelungen...
EDIT: hab die frage zur besetzung eben erst gelesen... leute die ich bewundere natürlich, die aber sicher nicht mehr dafür besetzt werden würden... meine freunde, die aber grösstenteils alle gerade nen job haben und somit nicht in frage kommen...

Benutzeravatar
mortifer
Jellicle Leader
Beiträge: 822
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Chicago in Stuttgart

Beitragvon mortifer » Do Mai 01, 2014 12:53 pm

Pia macht es schon mal nicht, die ist ab November bei Billy Elliot.
http://detlefsnotizblog.blogspot.de/201 ... sical.html
http://mortifer1995.tumblr.com/

Bei Fragen... PM oder E-Mail an: admin[at]victoriagrove.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast